Selbstfahrende Mischwagen

Dobermann Evo

STORTI präsentiert die neuen Selbstfahrer DOBERMANN EVO mit neuen Iveco Tier IIIB Motoren und andere Innovationen, wie, zum Beispiel, erneuerte Fahrerkabine und CAN Bus System (Bordcomputer).

Dobermann EVO sind verfügbar gegenwärtig in folgenden Ausführungen:

Dobermann SW

  • AS (25 Km/H) für die Modellen von 24 und 26 m³
  • HS (40 Km/H) für die Modellen von 16, 18, 20 und 22 m³

Dobermann SW GP

  • 15 km/h für die Modellen von 27, 30 und 33 m³
  • AS (25 Km/H) für die Modellen von 27, 30 und 33 m³

Die anderen Ausführungen von Dobermann EVO Baureihe folgen in nächsten Monaten.
Auf dem beigelegten Bild sind die Haupteigenschaften des neuen Selbstfahrers beschriebenof this new model




Dobermann SV

Der hochklassige selbstfahrende Futtermischwagen mit ein vertikalen Schneid- und Mischschnecke vereint in sich die grundlegende innovative Idee des mechanischen Antriebs, ein Merkmal der Storti-Maschinen, mit einer Reihe weiterer Innovationen in allen seinen Teilen.

Vom Arm der Universalfräse zu den Mischschnecken, von der elektrohydraulischen Kupplung zu den verstärkten hinteren Aufhängungen, von der vollautomatischen Schmieranlage zur Automotive-Funktion: Eine Neuheit reiht sich an die andere, damit die Maschine besser für einen stark beanspruchenden Einsatz geeignet ist.

Dobermann SWist mit einem Deutz-Motor Stage III Turbo-Intercooler zu 210 PS, geeicht auf 188 PS und auf 2100 UpM, ausgestattet, um den Verbrauch zu minimieren, die Zuverlässigkeit zu erhöhen und die Lärmentwicklung zu reduzieren.

Das hydrostatische Vorschubgetriebe mit automatischer Hubraumverstellung erreicht beim Modell “HS” (“High Speed”) eine Geschwindigkeit von 40 km/h, die gegenwärtig in Italien für Landwirtschaftsmaschinen zulässig ist.

 




Dobermann SW

Der hochklassige selbstfahrende Futtermischwagen mit zwei vertikalen Schneid- und Mischschnecken vereint in sich die grundlegende innovative Idee des mechanischen Antriebs, ein Merkmal der Storti-Maschinen, mit einer Reihe weiterer Innovationen in allen seinen Teilen.

Vom Arm der Universalfräse zu den Mischschnecken, von der elektrohydraulischen Kupplung zu den verstärkten hinteren Aufhängungen, von der vollautomatischen Schmieranlage zur Automotive-Funktion: Eine Neuheit reiht sich an die andere, damit die Maschine besser für einen stark beanspruchenden Einsatz geeignet ist.

Dobermann SW ist mit einem Deutz-Motor Stage III Turbo-Intercooler zu 210 PS, geeicht auf 188 PS und auf 2100 UpM, ausgestattet, um den Verbrauch zu minimieren, die Zuverlässigkeit zu erhöhen und die Lärmentwicklung zu reduzieren.

Das hydrostatische Vorschubgetriebe mit automatischer Hubraumverstellung erreicht beim Modell “HS” (“High Speed”) eine Geschwindigkeit von 40 km/h, die gegenwärtig in Italien für Landwirtschaftsmaschinen zulässig ist.




Dobermann SW GP

Der hochklassige selbstfahrende Futtermischwagen mit zwei vertikalen Schneid- und Mischschnecken vereint in sich die grundlegende innovative Idee des mechanischen Antriebs, ein Merkmal der Storti-Maschinen, mit einer Reihe weiterer Innovationen in allen seinen Teilen.

Vom Arm der Universalfräse zu den Mischschnecken, von der elektrohydraulischen Kupplung zu den verstärkten hinteren Aufhängungen, von der vollautomatischen Schmieranlage zur Automotive-Funktion: Eine Neuheit reiht sich an die andere, damit die Maschine besser für einen stark beanspruchenden Einsatz geeignet ist.

Dobermann SW ist mit einem Deutz-Motor Stage III Turbo-Intercooler zu 210 PS, geeicht auf 188 PS und auf 2100 UpM, ausgestattet, um den Verbrauch zu minimieren, die Zuverlässigkeit zu erhöhen und die Lärmentwicklung zu reduzieren.

Das hydrostatische Vorschubgetriebe mit automatischer Hubraumverstellung erreicht beim Modell “HS” (“High Speed”) eine Geschwindigkeit von 40 km/h, die gegenwärtig in Italien für Landwirtschaftsmaschinen zulässig ist.




Dobermann SW – Biogas Line

Der Selbstfahrer Doberman ist auch für  Biogasanlagen verfügbar.
Deswegen hat Storti das geeignete Zubehör entwickelt, wie, z. b.:

  • spezial Austragsband und Austragsverlängerung mit der Austragshöhe bis 1,8 m
  • unabhängige Ladevorrichtungen aus Edelstahl mit der Austragshöhe von über 1,8 m
  • Edelstahlbeschichtete Mischwanne und Mischschnecken
  • Chemie- Analysensystem des Produktes (DNA-NIRs System)


Terrier SV

TERRIER SW ist ein neuer selbstfahrender Vertikalmischwagen mit einer Schnecke, mit dem STORTI das bereits große Angebot an Maschinen für die Ernährung des Viehs weiter vergrößert. Der Mischwagen Terrier wurde speziell für kleine und mittelgroße Betriebe entwickelt und bietet dem modernen Züchter:

  • Multifunktionalität bei der Siloentnahme und Selbstbeschickung der Fräsgruppe
  • Erstklassige Arbeitsqualität des Mischwagens mit einen vertikalen Schneid- und Mischschnecken
  • Einsatz erprobter Kontroll- und Einstellinstrumente für alle Arbeitsgänge
  • Hohes Komfort- und Sicherheitsniveau für den Bediener

Greyhound

Greyhound ist das Resultat der jüngsten Entwicklungstätigkeit des Unternehmens Storti S.p.A.: Ein selbstfahrender Futtermisch- und Verteilwagen mit einer insbesondere entwickelten Lade- und Abladevorrichtung zur Erfüllung der immer höheren Ansprüche der großen Unternehmen und Unterlieferanten hinsichtlich Arbeitsleistung, Unterhaltungskosten, Fahrkomfort und -sicherheit, Geschwindigkeit und Sicht vom Fahrersitz. Bei der Entwicklung wurden solche technischen Aspekte und einzelnen Bauteile berücksichtigt, dass Lösungen angeboten werden können, die auf dem Markt heutzutage einzigartig sind.

Der Schneid- und Mischapparat besteht aus einer mit Messern ausgestatteten unteren Schaufelschnecke (Ø 850 mm) und zwei oberen Schnecken, was ein besonders schnelles Schneiden und Mischen ermöglicht, ohne die physikalischen und chemischen Eigenschaften der Bestandteile der Mischung zu beeinträchtigen. Das von Storti entwickelte MULTIFLOW-System garantiert kurze Mischzeiten, eine sorgfältige Behandlung der Mischung, die beste Nutzung des Mischbehältervolumens und die maximale Mischhomogenität auch bei der Behandlung weniger Rationen.

Im Gegensatz zu anderen Herstellern wendet Storti schon seit langem einen mechanischen Antrieb für die Hochleistungsschnecken an, was einen bedeutend geringeren Kraftstoffbedarf, kurze Zeiten und minimale Wartungskosten erlaubt. Besondere Aufmerksamkeit verdient die neue elektrohydraulisch gesteuerte Trockenkupplung. Dank dieser Kupplung kann der Anwender die Drehung der Schnecken unabhängig von der Ladung ein- und ausschalten. Die Kupplung bedarf keiner Wartung und auch keiner weiteren Einstellungen.

Rahmen, Bremsen, Aufhängungen und Gewichtverteilung ähneln eher dem Konzept eines Kraftfahrzeugs als dem einer Landwirtschaftsmaschine.

Die unabhängigen Aufhängungen der Vorderräder und der Hinterachse werden hydraulisch gesteuert. Das für die Vorderräder angewandte McPherson-System trägt entschieden dazu bei, die Fahrsicherheit zu garantieren.


Pointer

POINTER ist der neue selbstfahrende Horizontalmischwagen mit dem innovativen Schneid- und Mischsystem “Fast-Cut Multiflow” für ein schnelles und homogenes Mischen aller Bestandteile der für das Vieh bestimmten Ration.

Der Mischwagen Pointer wurde speziell für kleine und mittelgroße Betriebe entwickelt und besitzt zahlreiche Vorteile für den Züchter:

  • Ein einziger Bediener ist in der Lage, die Unifeed-Ration zuzubereiten, ohne auf andere Ausrüstungen zurückzugreifen.
  • Die geringen Abmessungen des Mischwagens erlauben dessen Einsatz in engen Räumlichkeiten, die anderen selbstfahrenden Mischwagen nicht zugänglich sind.
  • Das Wesentliche ist die Einfachheit der Steuerelemente, die eine optimale Bedienbarkeit erlauben
  • Der exklusive mechanische Antrieb garantiert eine hohe Zuverlässigkeit und eine signifikante Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs.
  • Die in beiden Drehrichtungen arbeitende Fräse und die mit einem Auftrag aus Wolfram versehenen Messer vervollständigen die ausgezeichneten Leistungen dieses selbstfahrenden Mischwagens.